Die Wirkung von Farben: So bringen Sie Stimmung in Ihr Zuhause

Rot wie die Liebe, gelb wie die Sonne, blau wie das Meer. Farben rufen diverse Assoziationen bei uns hervor und können unseren Gemütszustand und unsere Stimmung beeinflussen. Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, Sie sich beim Einrichten Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses vorab zu informieren, welche Farben wie wirken können und in welchem Raum sie sich jeweils am besten machen.

Rot als Ausgleich für Alltagssorgen

Werden Menschen nach der Farbe Rot gefragt, haben sowohl Frauen als auch Männer sofort eine Assoziation zur Liebe und zur Leidenschaft. Aus diesem Grund ist sie auch die Farbe, die am häufigsten als Lieblingsfarbe genannt wird. Rot versprüht zum einen Energie, Freude und Leidenschaft, ist aber auf der anderen Seite auch ein Zeichen für Autorität und Respekt. Wird die Farbe Rot zur Einrichtung von Wohnräumen verwendet, eignet sie sich besonders gut im Wohn- und Esszimmer sowie in der Küche oder im Büro. Sie bekundet Selbstvertrauen und präsentiert Lebenserfahrung. Ein in Rot eingerichteter Raum schafft es, einen stressigen Alltag auszugleichen und neuen Mut für die da kommenden Aufgaben zu schaffen. In der Kombination mit anderen Farben kann die Wirkung des hitzigen Rots verändert werden. So sorgen rosa und violett dafür, dass es verführerischer und romantischer wirkt.

Kreative Anregungen durch orangene Farbtöne

Im Gegensatz zu Rot ist Orange keine Elementarfarbe, sondern viel mehr eine Modefarbe. War sie früher doch eher unbeliebt, ist sie seit Mitte des vergangenen Jahrzehnts nun voll im Trend. In der Malerei wurde die Farbe Orange im 19. Jahrhundert mit ungebundenem Genuss, Geselligkeit und Lebensfreude assoziiert. Eine ähnliche Wirkung erzielt sie auch in Wohnräumen. Hier soll sie vor allem jugendliche Energie sowie Exotik, Spiel und Kreativität zum Ausdruck bringen. Aus diesem Grund eignet sich die Farbe besonders in Räumen, wo Anregungen und Ideen benötigt werden. Hierzu zählen natürlich vor allem das Arbeitszimmer. Aber auch in der Küche sowie im Wohn- und Essbereich können zarte Orangetöne eine anregende Wirkung erzielen. Am besten kombinieren lässt sich Orange mit Rot und Gelb. Wer die Wirkung der kräftigen Farbe hingegen etwas dämpfen möchte, kann sie auch mit Weiß oder einem hellen Grauton verbinden.

Räume mit Gelbtönen größer wirken lassen

Gelb ist die Farbe mit den meisten und vielfältigsten Symbolbezügen. So steht Sie zum einen für das Licht und die Sonne, kann aber auch im negativen Sinne mit Gefühlen wie Neid, Eifersucht und Misstrauen assoziiert werden. Positive Assoziationen wie Spaß, Fröhlichkeit und Lebendigkeit stehen werden mit der Farbe bei der Inneneinrichtung in Zusammenhang gebracht. Gerade kleine Zimmer wirken durch einen gelben Farbton gleich viel größer und weiter. Zudem wird die gefühlte Raumtemperatur durch die ausstrahlende Wärme der Farbe angehoben. Gelb eignet sich eigentlich in sämtlichen Wohnräumen, der Küche, dem Esszimmer und vor allem in den Zimmern der Kids. Die Kombination mit anderen Farben sorgt bei Gelb eher dafür, dass ihr besonderer Glanz blass oder schmutzig wirkt. Aus diesem Grund sollten Sie Gelb am besten nur mit ähnlichen Nuancen kombinieren.

Wohlige und entspannende Atmosphäre mit hellen oder dunklen Grüntönen

Die Farbe Grün wird in der Regel mit den Gefühlen Barmherzigkeit und Hoffnung in Verbindung gebracht. Sie ist neben der Farbe Gelb eine der beliebtesten Farben zur Dekoration von Wohnungen und Häusern. Sie gibt den Menschen ein Gefühl von Heimat und Geborgenheit und lässt einen alle Unannehmlichkeiten vergessen. Gerade helle Grüntöne sorgen im Wohn- und Essbereich für eine ganz besondere und wohlige Atmosphäre. In einem dunkleren Ton eignet sie sich vor allem im Schlafzimmer, da Grün neben Blau eine von den Farben ist, die besonders beruhigend und entspannend wirken.

Harmonisches Urlaubsfeeling durch azurblaue Töne

Eine weitere beruhigende Farbe ist Blau. Denn ihre kühle Anmutung wirkt sich besonders gut auf das Schlafklima des Menschen aus. Aber auch in anderen Räumen lässt sich Blau, aufgrund seiner vielen Assoziationen, wunderbar einsetzen. Neben Ruhe und Entspannung strahlt Blau vor allem eine gewisse Tatkraft, Friedfertigkeit und Männlichkeit aus. Oftmals werden azurblaue Töne verwendet, um in Wohnräumen eine Fernwirkung zu erzielen. So entsteht schnell eine Harmonie, die einen sogar an das strahlend blaue Meer im letzten Urlaub zurückerinnern kann.

Zeitlose Brauntöne für Ruhe und Wohltat

Wird die Farbe Braun mit Wohnen in Verbindung gebracht, ist sie die Farbe, die wir wahrscheinlich schon am längsten in diesem Zusammenhang im Kopf haben. Schon seit Lebzeiten verwenden Menschen Materialien wie Lehm, Ton oder Holz zum Herstellen und Einrichten ihrer Häuser und Möbel. Mit Braun vermitteln wir Ruhe und Wohltat. In der Regel setzen wir die Farbe Braun aus diesen Gründen im Wohn- und Essbereich sowie in der Küche ein. Hier kann sie ihre Wirkung am besten entfalten.

Die Farbwahl für Ihre Räume ist nicht so einfach, wie die meisten denken. So kann eine zu helle und aufbrausende Farbe die Ruhe in Ihrem Schlafzimmer leicht stören. Ein kleiner Raum mit dunklen Farben dekoriert, wirkt schnell noch kleiner als er eigentlich schon ist. Achten Sie bei der Farbwahl für Ihre Wohnung oder Ihr Haus auf die Wirkung die Farben erzielen können. Dabei sollten Sie nicht nur die Gestaltung der Wände und des Bodens bedenken, sondern auch die Auswahl der Gardinen – wie zum Beispiel Schiebegardinen oder Scheibengardinen – und der Möbel. Hier können Gardinen nach Maß eine gute Option sein, um die Wohnräume individuell zu gestalten.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.