Dekorieren mit Schiebegardinen – Tipps und Tricks

Schiebegardinen Die Dekoration der eigenen Fenster ist eine Aufgabe, bei der es einige Dinge zu beachten gilt. Schließlich sollen Gardinen und Vorhänge nicht nur dazu dienen das Fenster zu verkleiden und neugierige Blicke abzuschirmen. Im Inneren einer Wohnung sind Gardinen ein wichtiger Bestandteil der gesamten Raumgestaltung. Daher ist es umso wichtiger, schon im Vorhinein mit klaren Vorstellungen und Ideen an die Zusammenstellung der Gardinen heranzugehen. Wer sich schöne Formen und einfache Handhabung wünscht, wird mit Schiebegardinen oder Gardinen nach Maß glücklich. Doch auch hier gilt es die Gestaltung mit etwas Kreativität und Detailverliebtheit zu etwas besonderem werden zu lassen.

Kombinationsfreude für die Fenster

Schiebegardinen gibt es heute in zahlreichen Ausführungen. Besonders beliebt sind Gardinen mit grafischen Mustern, da diese den Wohnräumen ein ansprechendes Aussehen verleihen. Bei der Gestaltung sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viele Musterungen miteinander kombiniert werden, weil sonst die Gefahr einer zu überladenen Optik entsteht. Schön ist es jedoch, blickdichte Gardinen und durchscheinende Schiebegardinen miteinander zu kombinieren. Die durchscheinenden Gardinen lassen etwas mehr Licht in den Raum, während blickdichte Varianten für einen schönen Farbtupfer sorgen. Farblich ist es wichtig, dass Gestalter Schiebegardinen mit harmonierenden Farbtönen auswählen. Farben, die sich am Fenster beißen, lassen die weitere Gestaltung der Innenräume oft nicht gelingen. Besser ist es, eine eher dezente Farbe mit einem auffälligeren Farbton zu kombinieren. Ansprechende Farben als Blickfang können dann auch in der Wohnung durch Dekorationsgegenstände wieder aufgegriffen werden. Dadurch entsteht ein rundum stimmiges Gesamtkonzept, welches das Auge des Betrachters nicht überfordert.

Schiebegardinen abseits der Fensterfronten

SchiebevorhangDas Schienensystem an dem die Schiebegardinen hängen, lässt sich auch an anderen Orten innerhalb einer Wohnung sinnvoll einsetzen. So können Schiebegardinen optimal als Raumteiler in Räumen mit mehreren Funktionen dienen. Schlaf- und Wohnbereich lassen sich entsprechend einfach voneinander trennen und auch im heimischen Büro schaffen Schiebegardinen eine ruhigere Arbeitsatmosphäre. Hier gelten die gleichen Regeln wie für Schiebegardinen an den Fenstern. Eine sinnvolle Kombination von Farben und Mustern zahlt sich in jedem Fall aus. Auch sind Gardinen dieses Typs gut geeignet, um offenen Kleiderschränken einen Abschluss zu geben. Mit etwas Abstand zum Kleiderschrank aufgehängt, sorgen Schiebegardinen dann für einen kleinen Ankleidebereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.