Vorhänge als Raumteiler nutzen

Vorhang als RaumteilerGardinen und Vorhänge kommen vor allem bei der Fenstergestaltung zum Einsatz. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, einen Raum mit diesen textilen Stoffen zu schmücken. Sehr große Zimmer lassen sich zum Beispiel mit einem Vorhang oder einer Gardine teilen. Auf diese Weise können Sie geschickt mehrere Wohnbereiche schaffen. Besonders bei Wohnungen mit wenigen Zimmer ist dies sehr praktisch. Essbereich, Wohnbereich oder Arbeitsbereich sind dann für sich abgeschlossen.

Vorhänge oder Gardinen sind in diesem Fall nicht nur dekorative Elemente der Einrichtung, sondern erfüllen zusätzlich gleich mehrere Funktionen. So dienen sie zum Beispiel als Sichtschutz. Gerade wenn Sie kein eigenes Arbeitszimmer haben, ist es durchaus sinnvoll, Ihren Arbeitsplatz optisch vom Rest des Raumes zu trennen. Sie werden nicht abgelenkt und können sich vollkommen auf Ihre Arbeit konzentrieren. Je nach Material dämpfen Vorhänge zudem Geräusche. Leben Sie mit mehren Personen in einem Haushalt, ist auch diese Funktion nicht zu unterschätzen.

Der Vorteil, den Vorhänge als Raumteiler gegenüber festen Einrichtungsgegenständen aufweisen, besteht vor allem darin, dass sie sich bei Bedarf ganz einfach zur Seite ziehen lassen. Auch können Sie Vorhänge und Gardinen ohne große Umstände austauschen, wenn Ihnen das Design nicht mehr gefällt. Farblich und was das Material betrifft, haben Sie eine große Auswahl und finden mit Sicherheit ein Modell, das zu Ihrem Einrichtungsstil passt.

Die Wahl des richtigen Vorhangs als Raumteiler

Für welche Art von Vorhang Sie sich entscheiden, hängt vor allem von ihren individuellen Vorlieben ab. Allerdings sollten Sie auch darauf achten, dass er zu den räumlichen Gegebenheiten passt. Je nachdem wie hell der Raum ist, den Sie unterteilen möchten, entscheiden Sie sich für transparentes Gewebe, eine blickdichte Gardine oder sogar einen komplett lichtundurchlässigen Stoff. Überlegen Sie, ob der Raum mit einem lichtundurchlässigen Stoff nicht zu dunkel wird. Transparente Materialien tauchen das Zimmer in weiches angenehmes Licht, sind aber zum Teil auch durchsichtig.

Schiebevorhang als RaumteilerVorhänge aus dickem Stoff mit Faltenwurf halten Geräusche besser ab als sehr dünne Modelle. Sie wirken allerdings oft etwas konservativ. Wesentlich moderner gestalten Sie Ihre Räume mit Flächenvorhängen. Diese an asiatisches Design angelehnten Varianten bestehen aus glatten Stoffbahnen und sehen daher fast wie Schiebetüren aus. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Farben und mit den verschiedensten Mustern. Sehr gut machen sich große Muster und Ornamente.

Anbringung von Vorhängen als Raumteiler

Vorhänge lassen sich als Raumtrenner auf verschiedene Weisen anbringen. Sehr beliebt sind Schienensysteme. Mit einem oder mehreren Läufen können diese direkt unter der Decke befestigt werden. Nimmt man die Vorhänge heraus, fallen sie kaum auf. Allerdings müssen die Vorhänge mit Gardinenröllchen ausgestattet sein, damit sie in die Schiene geschoben werden können.

Eine andere Möglichkeit der Anbringung sind Gardinenstangen. Das Problem bei dieser Alternative besteht allerdings darin, dass diese nicht immer direkt unter der Decke angebracht werden können. Auch schließen sie nicht ganz mit der Decke ab, so dass ein Freiraum zwischen Gardinenstoff und Raumdecke entsteht. Dafür sind Gardinenstangen auch für Schlaufen- und Ösenvorhänge geeignet.

Sollten Sie sich für einen Flächenvorhang als Raumteiler entschieden haben, wählen Sie am besten ein praktisches Schiebesystem mit Paneelwagen. Diese lassen sich ähnlich wie die Gardinenschienen montieren.

Alternative Raumteiler

Sollten Sie sich nicht mit einem Vorhang als Raumteiler anfreunden können, haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, auf eine Alternative zurückzugreifen. Sehr beliebt sind zum Beispiel Regale als Raumteiler. Diese dienen nicht nur als Sichtschutz, sondern bieten zusätzlich auch noch Stauraum. Dafür nehmen sie aber mehr Platz in Anspruch. Auch Paravents können einfach als Raumteiler genutzt werden. Die meist dreiteiligen Wände lassen sich einfach aufstellen und bei Bedarf zusammenfalten und verstauen. Einen ganz besonderen Reiz macht ein Aquarium als Raumteiler aus. Dieses muss natürlich über eine entsprechende Größe verfügen, sorgt dann aber garantiert für Aufmerksamkeit.

3 Gedanken zu „Vorhänge als Raumteiler nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.