Einrichtung im Kinderzimmer – Gardinen und Möbel

Bei der Einrichtung des Kinderzimmers dürfen Eltern sich noch einmal in ihre eigene Kindheit zurückversetzen und das Kinderzimmer so umsetzen, wie man es sich selbst gewünscht hat. Hier endet der moderne Trend zur schlichten Funktionalität und das kindliche Bedürfnis nach verspielten Formen und bunten Farben gewinnt die Überhand über die Kinderzimmerausstattung. Dieser Anspruch macht auch vor Kindergardinen nicht Halt. Wir geben Ihnen Tipps zur Einrichtung Ihres Kinderzimmers und stellen passende Kinderzimmer Gardinen vor.

Spezielle Möbel für das Kinderzimmer

Kinder haben spezielle Bedürfnisse. Auch bei der Einrichtung des Kinderzimmers sollten diese berücksichtigt werden. So ist es zu empfehlen, Kinderzimmermöbel passend zur Körpergröße auszuwählen. Dies betrifft sowohl Betten als auch Stühle und Tische. Gerade für Kleinkinder sind herkömmliche Einrichtungsgegenstände noch nicht geeignet. Umständlich müssen sie auf hohe Stühle klettern und können dann gerade so über die Tischkante blicken.

Zahlreiche Möbelhersteller bieten daher spezielle Kinderzimmermöbel an, darunter auch Regale und Schränke. Diese zeichnen sich nicht nur durch ihre Ausmaße aus, sondern sind meistens auch schön bunt gehalten, so dass das Kinder- oder Babyzimmer in vielen verschiedenen Farben erstrahlt. So fühlen sich die Kleinen richtig wohl.

Das darf in keinen Kinder- und Babyzimmer fehlen

Bevor es aber mit dem Dekorieren losgeht, muss zunächst die Grundausstattung für das Kinder- oder Babyzimmer zusammengestellt werden. Hierzu zählt auf jeden Fall das Babybett. Eltern haben die Qual der Wahl, ob sie sich für eine Wiege, einen Stubenwagen oder ein Gitterbett entscheiden.

Der Stubenwagen hat den Vorteil, dass er mit Rollen ausgestattet ist und sich deshalb leicht verschieben lässt. In der Wiege kann das Kind dagegen sanft in den Schlaf geschaukelt werden. Beide Modelle sind allerdings nur für die Anfangszeit geeignet. Schnell wächst das Kind aus diesen Schlafgelegenheiten heraus. Ein Gitterbett ist in der Regel etwas größer und kann daher länger genutzt werden. Später ist der absolute Renner für jedes Kinder- oder Jugendzimmer natürlich ein Hochbett, das die Spielfläche zusätzlich vergrößert.

Ein wichtiges Möbelstück ist außerdem die Wickelkommode bzw. der Wickeltisch. Dieser muss allerdings nicht zwangsweise im Kinderzimmer stehen, sondern findet auch in vielen Badezimmern einen angemessenen Platz.

Noch mehr Stauraum bieten Kinderkleiderschränke und Kommoden. Neben der Qualität sollte hier auch der Faktor Deko eine Rolle spielen. Viele Anbieter für Kindermöbel haben hier umfangreiche Sortimente und bieten verschiedene Möbelsets an, die farblich und im Design aufeinander abgestimmt sind.

Einrichtung des Kinderzimmers mit passenden Accessoires

Nachdem das Kinder- oder Babyzimmer mit den wichtigsten Möbeln ausgestattet ist, geht es ans Verfeinern. Um dem Raum eine behagliche Atmosphäre zu verleihen, eignen sich ausgezeichnet textile Wohnaccessoires. Ein weicher Teppich zum Beispiel hat nicht nur optische Vorteile. Er verhindert auch, dass sich das Baby beim Krabbeln auf dem kalten Boden erkältet. Kuschelige Kissen oder auch Sitzsäcke sind ebenfalls gut geeignet, um Gemütlichkeit in den Raum zu zaubern.

Einen sehr dekorativen Wert haben passende Kinderzimmer Gardinen. Diese halten auf der einen Seite Blicke von außen fern und sichern den Kleinen so einen ungestörten Spielbereich. Auf der anderen Seite ermöglichen sie es, je nach Lichtdurchlässigkeit des Stoffes, das Kinderzimmer zu verdunkeln.

Neben der praktischen Funktion bringen Kinderzimmer Gardinen aber auch neue Möglichkeiten zur kindgerechten Dekoration mit. So gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Gardinen, die aufgrund bunter Stickereien und Muster hervorragend für das Kinderzimmer geeignet sind.

In unserem Sortiment finden Sie zum Beispiel die Kindergardine Schlaufenschal Kuh mit farbenfrohen Auto- und Tiermotiven. Ein feinerer Stoff, der weniger Licht abhält wurde in unserem Schlaufenschal Mond verarbeitet. Beide Vorhänge eignen sich gut sowohl für Jungen als auch für Mädchen. Suchen Sie etwas Passendes speziell für Mädchenzimmer, bieten sich unsere Raffrollos mit Blumenmotiven an. Die Scheibengardine Ted ist mit Bärenmotiven bestickt und lassen viel Licht durch das Fenster. Wer auf Motive, aber nicht auf Farben verzichten möchte, ist mit unserer Scheibengardine Happy gut bedient. Wenn Sie Ihr Kinderzimmer mit neutralen Farben einrichten wollen, können Sie mit diesem Vorhang nichts falsch machen.

Beachten Sie: Der Vorteil, den schmalere Kindergardinen wie Scheibengardinen und Raffgardinen bieten, besteht darin, dass sie direkt am Fenster befestigt werden und somit außer Reichweite von Babys und Kleinkindern sind. Bei ersten Gehversuchen halten sich kleine Kinder gerne an allem fest, wonach sie greifen können. Dem halten Gardinenstangen oder andere Befestigungsmöglichkeiten oft nicht stand. Das ist bei Modellen, wie unserem Schlaufenvorhang Tiere, wahlweise in rosa oder blau, zu beachten – diese Vorhänge eignen sich erst, wenn das Kind bereits sicher gehen kann.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Vergnügen bei der kindgerechten Einrichtung Ihres Kinderzimmers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.