Farbliche Wohnraumgestaltung: Grün

Grüne GardinenNachdem sich der Frühling dieses Jahr nur vereinzelt hat blicken lassen und der Sommer ihm dies vielleicht gleich tun wird, fehlt es draußen an bunten Farben. Das graue Regenwetter drückt aufs Gemüt und die vereinzelten Sonnenstrahlen, die hier und da durch die Wolken blitzen, können dies kaum kompensieren. Doch was draußen in der Natur fehlt, können wir im Wohnraum mit Tapeten und Wandfarbe, bunten Textilien und farbenfrohen Accessoires ausgleichen. Eine kunterbunt zusammen gewürfelte Wohnung ist allerdings nicht jedermanns Sache. Dabei geht es aber auch nicht darum, einen Raum komplett mit Farbe zu füllen. Ein paar farbliche Akzente in einer einzigen oder ein paar aufeinander abgestimmten Farben reicht schon völlig aus, um ein wenig gute Laune und Sommerstimmung zu erzeugen.

Gut geeignet für diesen Zweck ist zum Beispiel die Farbe Grün. Grundsätzlich wird diesem Farbton eine beruhigende Wirkung zugesprochen. Grün sorgt für Ausgeglichenheit und Entspannung, hilft aber auch dabei, Ideen zu finden und unterstützt so die Kreativität – je nach Farbintensität und -helligkeit.

Grüne Wandfarbe und Tapeten

Einen Raum vollständig dunkelgrün zu streichen, kann eine beklemmende Wirkung haben. Dunkle Farben machen Zimmer kleiner und lassen die Decke niedriger wirken. Ein heller intensiver Grünton ist dagegen vielleicht zu grell. Alternativ kann man zum Beispiel die Decke in einer hellen Farbe streichen oder man färbt nur ein oder zwei Wände ein. Eine interessante Wirkung hat die Kombination mit schlichten Möbeln. Eine Wand mit weißen Regalen nimmt dem Grün seine dominierende Wirkung. Auch Tapeten mit grünen Mustern auf hellem Grund lockern das ganze Erscheinungsbild etwas auf.

Textile Wohnaccessoires in grün

Grüner VorhangWer seine Wände nicht grün streichen, trotzdem aber ein paar freche Akzente in dieser Farbe setzen möchte, hat die Möglichkeit, dies mit Kissen, Decken oder Gardinen zu tun. Der Vorteil, den diese Variante bietet, besteht darin, dass sich die Wohnaccessoires sehr einfach austauschen lassen, sobald man sich an ihnen satt gesehen hat. Grüne Gardinen und Vorhänge gibt es in unterschiedlichen Tönen, so dass es nicht schwer fallen sollte, ein passendes Modell zu finden – egal ob transparent oder blickdicht. Soll es etwas weniger Farbe sein, können Gardinen mit grünen Mustern erstanden werden. Auch diese haben häufig eine interessante Wirkung.

Auch wenn der Sommer nach wie vor auf sich warten lässt, können Sie mit den aufgeführten Mitteln leicht einen sommerlichen Farbglanz in Ihre Wohnung holen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr zum Thema Farbliche Wohnraumgestaltung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.