Gardinen fürs Wohnzimmer: Zartes Winterflair an den Fenstern

Bei der Wohnraumgestaltung spielt die Fensterdekoration eine große Rolle. Nicht immer hat Fensterschmuck nur eine optische Funktion. Natürlich sollen Gardinen schön aussehen, zum Einrichtungsstil und zur Wandfarbe eines Raumes passen. Doch sie müssen ebenso Aufgaben wie Wärmeschutz, Blend- und Lichtschutz sowie Sichtschutz erfüllen können. Jeder Raum hat dabei einen anderen Schutzbedarf. Für das Wohnzimmer ist ein optimaler Sicht- oder Lichtschutz weniger wichtig als zum Beispiel für das Schlafzimmer. Deshalb entscheiden sich viele Menschen für leicht transparente Vorhänge und Gardinen, die das Licht im Wohnzimmer angenehm dosieren. Im Trend liegen bodentiefe Vorhänge sowie Lamellenvorhänge und Schiebegardinen. Das Wohnzimmer wirkt dadurch optisch höher und lässt sich kreativ gestalten.

Ösenschal und Vorhang mit Schlaufen für kalte Wintertage

Im Winter darf aber auch im Wohnzimmer ein winterlicher Vorhang angebracht werden. Die Tage sind oft dunkel und kurz. Das Wetter ist kalt und unbeständig. Gut geeignet ist jetzt ein moderner Ösenschal oder ein eleganter Schlaufenschal. Wichtig ist, dass Sie einen Vorhang wählen, der nicht zu lang ist, damit dieser den Heizkörper nicht verdeckt. Ansonsten staut sich die Wärme und verteilt sich nicht gleichmäßig im Raum.

Vorhang fürs WohnzimmerTipp: Tagsüber, wenn die Heizung auf Hochtouren läuft, können Sie längere Schals und Vorhänge mithilfe eines Seilhalters an einem dekorativen Gardinenhaken fixieren. Diese Konstruktion sieht nicht nur sehr schön aus, sondern lässt auch Sonnenstrahlen und Wärme in den Raum. In der Nacht senken die meisten Heizungen die Temperaturen etwas ab. Hier können die Vorhänge dann zugezogen werden und wiederum als Sicht- und Wärmeschutz dienen.

Für mehr Farbe: Bestickte Vorhänge mit Wintermotiven

Wenn Sie in den Wintermonaten keinen zusätzlichen Sicht- oder Wärmeschutz benötigen, weil Ihre Fenster etwa über Rollläden verfügen, können Sie die Wohnzimmerfenster auf eine andere Art winterlich schmücken, beispielsweise mit bestickten Gardinen fürs Wohnzimmer. Diese sind in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich. Zur Auswahl stehen auch hier leicht transparente Ausführungen mit farbigen Akzenten, hübsche Kurzgardinen mit aufgestickten Wintermotiven oder blickdichte Gardinen.

Einen besonders schönen Effekt können Sie erzielen, wenn Sie zwei Vorhänge miteinander kombinieren. Hier gibt es besonders viele Dekorationsmöglichkeiten. Wählen Sie einfach einen schönen Farbton in verschiedenen Nuancen oder kombinieren Sie das klassische Weiß mit vielen verschiedenen Farben – fertig ist der peppige aber dennoch winterliche Fensterlook.

2 Gedanken zu „Gardinen fürs Wohnzimmer: Zartes Winterflair an den Fenstern

  • 4. Februar 2014 um 18:39
    Permalink

    Toller Beitrag 🙂 Schöne Inspirationen für mich. Grüße

    Antwort
  • 20. Juli 2018 um 00:07
    Permalink

    Vielen Dank für den interessanten Artikel über Gardinen. Ich finde das Thema sehr spannend und habe im Internet auch schon einige gute Seiten gefunden.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.