Nasse Vorhänge und mehr: Tipps für heiße Nächte

Schlaufenschal Tana bei mein-gardinenshop.de Deutschland schwitzt – bei Temperaturen von 36 Grad im Schatten wollen sich viele am liebsten nur noch vor der Sonne verstecken. Was tagsüber nicht immer gut funktioniert, geht nachts dafür umso besser. Ein erholsamer Schlaf ist gerade in den heißen Sommernächten besonders wichtig, deshalb geben wir Ihnen heute die besten Tipps für heiße Nächte an die Hand.

1. Tipp: Das richtige Bettzeug auswählen

Nackt und ohne Bettdecke zu schlafen, ist nicht die richtige Lösung. Dies führt dazu, dass Ihr Körper auskühlt und Sie sich im schlimmsten Fall sogar erkälten. Wählen Sie daher dünnes Bettzeug, das aus Naturfasern wie Leinen oder Baumwolle besteht. Auch Seide und Wolle sind beliebte Materialien für leichte Sommerdecken, da sie Schweiß aufnehmen und wärmeregulierende Eigenschaften aufweisen. Die Wärme wird abgeleitet, wodurch ein kühles Gefühl entsteht.

2. Tipp: Keine kalten Duschen

Bei heißen Temperaturen tut es gut, sich eiskalt zu duschen. Kurzzeitig fährt die Körpertemperatur herunter und Sie fühlen sich angenehm erfrischt. Sie sollten allerdings wissen, dass Sie damit Ihren Kreislauf anregen. In der Folge haben Sie schon wenig später mit noch stärkeren Hitzewallungen zu kämpfen als vor der vermeintlichen Abkühlung. Wenn Sie sich vor dem Zubettgehen noch einmal abkühlen möchten, duschen Sie mit lauwarmem Wasser oder führen Sie Wechselduschen durch. Eine kühlende Körperlotion kann den Effekt im Anschluss noch zusätzlich unterstreichen.

3. Tipp: Nasse Vorhänge

Dekoschal Lene bei mein-gardinenshop.deWenn in Ihrem Schlafzimmer Gardinen hängen, können Sie diese ebenfalls für eine angenehm kühlende Brise verwenden. Tränken Sie sie mit kaltem Wasser und hängen Sie sie in das weit geöffnete Fenster. Streicht nachts eine Brise hindurch, kühlt sich diese durch die nassen Vorhänge oder Gardinen nach Maß deutlich ab und bringt Frische in Ihr Schlafzimmer.

4. Tipp: Richtig lüften

Damit es im Schlafzimmer möglichst kühl bleibt, sollten Sie richtig lüften. Beachten Sie folgende Schritte:

  • Morgens alle Fenster in der Wohnung weit öffnen und gut lüften.
  • Fenster schließen, ehe es richtig heiß wird, und ggf. die Rollläden oder Vorhänge zuziehen, wenn die Sonne direkt auf die Fenster scheint.
  • Die Fenster erst am Abend wieder öffnen, wenn es bereits wieder merklich abkühlt.

5. Tipp: Schnelle Helfer für heiße Nächte

Die folgenden Tipps helfen schnell, wenn Ihnen nachts zu heiß ist:

  • Kühlakku oder kalte Wärmflasche bei den Füßen unter die Decke legen
  • vor dem Zubettgehen noch einmal einen Schluck Wasser trinken
  • am Abend nur leichte Speisen verzehren
  • auf Alkohol und Zigaretten am Abend verzichten
  • Decke tagsüber in die Gefriertruhe stecken
  • kaltes Wasser für nächtliche Wadenwickel bereithalten

Das Team von mein-gardinenshop.de wünscht Ihnen kühle Sommernächte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.