Raffrollos: Die pfiffige Alternative zu Gardinen

Raffrollo am FensterWas im menschlichen Gesicht eher störend ist, wirkt am Fenster umso schöner: Falten. Die Rede ist vom Raffrollo, einer Kombination aus Gardine und Rollo. In vielen Fällen ersetzt es die Gardine, eine Jalousie oder ein glattes Rollo. Es sorgt für Sichtschutz sowie Farbe, ist dekorativ und einfach in der Handhabung. Raffrollos werden von Metall- oder Holzstäben gehalten. Diese sorgen dafür, dass die Faltenbildung gleichmäßig verläuft. Einige haben im Saum eine integrierte Beschwerung, andere verfügen über Bänder oder Schnüre, die in das Rollo eingezogen wurden. Hiermit können Sie das Rollo runter- oder hochziehen und ganz nach Wunsch „raffen“.

Raffrollos aus verschiedenen Designs und Materialien

In der Regel werden für die Herstellung der Raffrollos lichtdurchlässige, leichte Stoffe verwendet. Eine sehr schöne Idee ist die Kombination aus Gardine oder Vorhang und Rollo. Je nach Geschmack können hierfür ein identisches Paar wählen oder aber die Farben aufeinander abstimmen. Auch eine Zusammenstellung aus verschiedenen Designs oder Mustern kann ein tolles Ergebnis bringen.

Das richtige Anbringen eines Raffrollos

Fensterdekoration mit RaffrollosRaffrollos können Sie sowohl in Möbelhäusern als auch in Baumärkten oder Fachgeschäften kaufen. Die Montage gestaltet sich recht einfach. Je nach Größe, Form und Gewicht lässt sich das Rollo problemlos an der Zimmerdecke oder Wand anschrauben. Auch mit Ösen, Haken oder Klettband ist eine Anbringung möglich. Alternativ können Sie die Raffgardine zudem wie eine Gardine in eine entsprechende Schiene einhängen.

Ein Raffrollo selber machen?

Das ist gar kein Problem. Wenn Sie gut mit einer Nähmaschine umgehen können, nähen Sie sich Ihr Raffrollo doch einfach selbst.

Der Vorteil: Sie entscheiden, welches Material für das Rollo verwendet werden soll und ob es ein- oder mehrfarbig wird. So lässt es sich ganz raffiniert der eigenen Einrichtung anpassen und ist gleichermaßen ein individueller Blickpunkt sowie Sicht- und Sonnenschutz.

Die richtige Pflege

Natürlich müssen auch Raffrollos von Zeit zu Zeit gewaschen werden. Dank moderner Raffrollotechnik ist dies heute kein Problem mehr. Ältere Exemplare müssen zwar noch mühsam ausgefädelt werden. Viele neue Raffrollos lassen sich hingegen mit Hilfe eines Klettbandes ganz leicht von der Schiene trennen. Die Ösen und Schnüre bleiben dabei am Stoff. Entsprechend der Waschanleitung können die Raffrollos dann gewaschen und getrocknet werden. Gegebenenfalls müssen sie auch gebügelt werden. Anschließend kletten Sie den Stoff einfach wieder an die Konstruktion an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.